Sonntag, 29. April 2012

Schlumpumper, die Dritte

Schlumpumperhose, die: Saubequeme Hose mit tiefem Schritt. Langem oder kurzem Bein. Aus Leinen, Jersey, was auch immer. Andere nennen sie auch Sarouel/Haremshose/hässlichstes Ding der Welt. Für mich: Schlumpumper. Fragt nicht, wie ich darauf kam.

Wie ich auf die Art von Hosen kam weiß ich allerdings noch allzugut. Es war ein Frankreichurlaub, irgendwo am Atlantik, irgendein Surferort. Ich war etwa 12 und kam in diesen Ethnoladen und verliebte mich in eine knallrote Hose, deren Schritt irgendwo zwischen den Knöcheln hing. Meine Mutter bestärkte mich sehr darin, mein Taschengeld in diese Hose zu investieren. Ich tats. Und traute mich nicht damit aus dem Haus. Erst Jahre später habe ich sie wenigstens als Feierabendhose benutzt. Und noch ein Jahr später, trug plötzlich alle Welt trugen schon ein paar mehr Leute Sarouelhosen. Also habe ich den Schnitt grob abgenommen und mir eine schwarze mit Jerseybund genäht, die liebe ich heiß und innig. Als nächsts folgte eine Variante nach Burdaschnitt aus Leinen, inspieriert von Natron & Sodas Variante und für dieses Jahr habe ich mir ein neues Burdamodell vorgenommen. Stammt aus dem Jahr 2010, Juli Ausgabe (vermutlich sind trägt man die Teile dieses Jahr gar nicht mehr, ist mir aber eigentlich auch egal, ich bin da nicht so auf dem Laufenden).

Zutaten: 1,7 m grauer Jersey in mitteldick, ein Restchen Jersey für den Innenbund, ein bisschen Vlieseline G785, zwei Knöpfe, Nähgarn. Bis auf die 1,7m war alles vorhanden - Kostenpunkt also unter 10 Euro. Kann man nicht meckern.

Erste Schwierigkeit beim Zuschnitt: Auf dem Stoff lässt sich rein gar nichts anzeichnen, meine Markierungen waren also alle eher pi mal Daumen. Faszinierenderweise hat trotzdem alles aufeinandergepasst.

Änderungen: Ich habe mich relativ kurz entschlossen dazu entschieden, den inneren Bund aus einem gemusterten Jersey zu machen, den ich noch da hatte, stellte ich mir hübsch vor (und ist auch hübsch geworden). Außerdem kam mir unterm Nähen noch die Idee, in die eine Seite ohne Überlapp eine Nahttasche einzubauen. Hosen ohne Taschen mag ich nämlich eigentlich gar nicht. Hier ist ein schönes Videotutorial dazu, blendet man mal die Stimmen aus (im Notfall: Ton abdrehen!). Wenn man es auch wirklich anguckt und nicht schonmal losnäht, näht man bestimmt auch die Tasche aufs erste Mal richtig herum an..
Sehr ordentlich, nur etwas höher säße sie besser, hab da den Bund nicht richtig mit eingerechnet.
Eigentlich sollte der Bund auch oben und unten nochmal abgesteppt werden - ich habe nach zwei Versuchen darauf verzichtet, da meine Maschine und Jersey nicht die allerbesten Freunde sind. Trotz Bügeln und Heften verzog sich alles sehr unschön. Also habe ich den Innenbund von Hand angenäht, und zwar exakt in der Nahtlinie Bund-Hose. Vorbild: Eindeutig Natron mit ihrem "Innenschön"-Tick. Nicht, dass irgendjemand den Innenbund sehen würde... Dann noch eine Knopfentscheidung treffen (schwierig schwierig, dabei sieht den keiner!).

Dann war die Hose aber eigentlich recht schnell fertig, wenn man den Bund nicht von Hand annäht (dauerte bei mir eine Folge Topfmodell). Und sie ist soo bequem. Leider gab es noch ein kleines Missverständnis zwischen Burda und mir. Und zwar schrieb sie man solle die Gürtelschlaufen 5 und 20 cm von der Seitennaht entfernt annähen. Wenn man das so macht, hat man am Ende eine Gürtelschlaufe mitten auf dem Bauch --> häh?? Vermutlich wäre 5 cm und 25 cm bzw. 20 cm von der ersten Gürtelschlaufe gemeint gewesen - der Jersey mag nicht so gern aufgetrennt werden und ich mochte den Bund nicht wieder trennen und überhaupt... trag ich meine Tops sowieso darüber. Also - ignorieren. Aber sollte ich die Hose nochmal nähen (was ich mir durchaus vorstellen könnte), dann werde ich das definitiv ändern.

Gestern war es sogar noch warm genug, sie nach dem Arbeiten anzuziehen! Vorhang auf für Bleichi! Mit Feierabendbier ;)
Und hier sieht man die etwas unglückliche Stelle der Gürtelschlaufe. Irgendwie gehört das anders ;).
Vielleicht sollte man auch die Hose nochmal bügeln.. Vielleicht.
Und jetzt alle die Daumen drücken, dass es in zwei Wochen in der Hauptstadt im Südwesten Europas schön warm ist, dann darf Schlumpumper Stadtluft schnuppern!

Kommentare:

  1. Klasse ist die geworden! Ich erinnere mich noch genau an den Laden mit der roten Hose - ich glaube, es war in Lacanau. War so ein schöner Tag :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Modell habe ich in der Burda auch "angeknickt", toll das mal genäht zu sehen. Sieht ziemlich lässig aus, die Farbe ist perfekt dafür. Überhaupt: Klasse Look!

    Und extra Daumen hoch für "Innenschön" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :). Die Hose stand letztes Jahr eigentlich schon auf dem Plan, aber ich hatte nicht den passenden Stoff, dieses Jahr hab ich dann endlich einen Farbton gefunden, der mir zusagte.

      Löschen
  3. die Hose will ich seit sie in meinem Briefkasten per Abo gelandet ist nähen. Leider strick ich zuviel. :/
    Aber du motivierst mich gerade ungemein!

    Und das mit der Schlaufe find ich eigentlich ziemlich gut wenn die Gürtelschließe nämlich auf dem Knopf sitzt, also seitlich, sieht das super aus. Hab das auch bei einer meiner Lieblingshosen. Ich glaub das mach ich bei meiner auch so wie du. Wenn ich klauen darf? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, es wäre ja schon sehr dreist, das jetzt als gelungene Idee zu verkaufen ;). Klar kannst du "klauen" - trifft ja hier kaum zu. Gürtel seitlich tragen muss ich mal ausprobieren.. habe aber sowieso keinen, der da wirklich reinpasst, sollte ja vermutlich ein etwas dünnerer sein.

      Freut mich, dass ich motiviert habe, ich hatte letztes Jahr ein ziemliches Nähmotivationsloch, aber ab und an kann ich mich dann doch aufraffen :)

      Löschen
  4. Dzieki za ta strone bo znazlazlem tu to czego potrzebowalem

    Feel free to surf to my homepage ... jak mierzyć pennisa

    AntwortenLöschen
  5. You can definitely see your enthusiasm in the article you write.

    The world hopes for even more passionate writers such as you who
    aren't afraid to mention how they believe. Always go after your heart.

    my web page - erotikgeschichten kostenlos

    AntwortenLöschen
  6. I love reading through an article that will make men and women think.
    Also, thank you for permitting me to comment!


    Also visit my web page - freeporn

    AntwortenLöschen
  7. Hi there! Do you use Twitter? I'd like to follow you if that would be ok. I'm absolutely enjoying your blog and
    look forward to new updates.

    Feel free to surf to my web-site ... www.phil-zib.uni-koeln.de

    AntwortenLöschen