Samstag, 7. April 2012

Ostereier selbstgefärbt

Eigentlich wollte ich hier zuerst noch ein paar "Altlasten" aufarbeiten, aber aus aktuellem Anlass ein kurzer Einschub - wir haben mal wieder Eier gefärbt. Diesmal ganz in Erinnerung an letztes Jahr schwelgend, als wir bei lieben Freunden auf einem Schweizer Berg zu Besuch waren. Damals konnten wir die "Dekorpflänzchen" bei strahlendem Sonnenschein und kurzärmlig sammeln, heute war eher Mütze und Regenjacke angesagt.



Als Färbemittel haben wir uns Zwiebelschalen ausgesucht, wir haben schon fleißig seit ca. 2 Monaten gesammelt. Weniger würde es vermutlich aber auch tun. Die Schalen haben wir aufgekocht und etwa 20 Minuten ziehen lassen.



Währenddessen werden die Eier verziehrt: Wollfäden darumgewickelt, Gräser wild darumgeknotet oder einzelne feine Blätter möglichst glatt mit Hilfe von alten (wunderschön rosa gestreifenten!) Strumpfhosen fixiert. anschließend haben wir die Eier im kochenden Schalensud hart gekocht. Nach dem Auspacken und Abkühlen werden sie noch mit etwas Pflanzenöl eingerieben - fertig sind die Kunstwerke!*









*noch schöner: Das nächste Mal die Stempel vorher entfernen. Angeblich gehts mit Essig - macht die Eier aber wohl etwas weniger haltbar und die Farbe dringt leichter ins Ei ein. Man könnte das nächste Mal auch einfach drauf achten, die Blätter nicht direkt auf die Stempel zu legen ;).

Kommentare:

  1. Die sind aber sehr schön geworden, Kompliment!
    PS Ich freue mich auf weitere Beiträge ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ah, daher kommen die schönen Ostereier. Sind toll geworden!!!

    Die Idee mit dem Zweitblog finde ich gut. Ich hab' ja auch einen - den Foodblog mit anderem vollzufüllen fand ich auch nicht so passend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :).
      Ja, ich hatte erst überlegt, ob ich den Nähkram mit in den Kochfrosch nehme, das hätte mir aber auch nicht so gefallen. So kann jeder auch gut wählen, was ihn interessiert. Nicht jeder, der sich für Suppe begeistert, begeistert sich auch für den 10. Schal ;).

      Löschen