Mittwoch, 13. Juli 2016

Große Ereignisse werfen Schatten..

.. das grenzt ja schon fast an Spam hier in letzter Zeit ;).

Nachdem ich zuletzt Sachen gezeigt habe, die ich für andere gemacht habe kommt jetzt etwas sehr Persönliches. Ich habe länger überlegt, ob ich die Sachen hier überhaupt zeigen möchte, aber ich habe mich ja bei der Suche auch im Netz inspirieren lassen und so große Geheimniskrämerei muss man nun auch wieder nicht betreiben. Ist auch nix Schlimmes - ich werde Herrn Kochfrosch heiraten :).


Schon bald war klar, dass ich - wenn ich schon das Kleid nicht selbst nähen würde - Deko- und Papeterietechnisch gerne viel selbst machen würde. Und weil das Zeit braucht gabs erstmal eine "Save the Date" Karte. Sehr amerikanisch, aber schon ganz praktisch.. dann haben schonmal alle ein Datum und wissen Bescheid, während man sich mit den Einladungen Zeit lassen kann. (Nicht dass noch jemand an diesem höchst umkämpften Novembersamstag Wichtigeres vorhat ;)!)

Für die Karten habe ich also Banner gezeichnet, beschrieben und den Schriftzug geschrieben (mit einem Tombow Brush Pen, bzw. Copic Markern, falls sich jemand für die Details interessiert). Anschließend habe ich die Schrift eingescannt und dann kam der Liebste dran - der hat mir alles mit Hilfe von Inkscape vektorisiert und zusammengefügt. Anschließend haben wir den Text mit unserem stinknormalen Laserdrucker auf schönem 100 g/m^2 Papier ausgedruckt.

Anschließend zurechtschneiden und mit Hilfe von Kleberoller auf feste DinA6-Fotokarton-Karten (meine sind von www.faltkarten.com - große Auswahl an Farben, mit der Qualität war ich sehr zufrieden) aufkleben.
Zur Deko-Klebebefestigung darf etwas Maskingtape ran und ein paar Farbakzente (ähäm ;) ) mit kupferfarbenem Gelroller auf den Schriftzug aufbringen. Fertig. (Hinten gabs natürlich noch ein paar Infos, die schlicht gedruckt).


Das war im Februar. So langsam sollte es also mal weitergehen..
Ich habe länger überlegt, einiges ausprobiert, viele Ideen wieder verworfen. Es sollte druckbar sein, am liebsten auf dem heimischen Drucker (also keine Farbe, normales Papier) und stilistisch zur Save the Date Karte passen. Nicht zu romantisch, nicht zu verspielt, nicht zu hipster. Und dann sollte sie auch noch uns beiden gefallen. Und irgendwie zu uns passen. Herrje. Am Ende stand dann dieses Ergebnis hier, mit dem wir beide sehr glücklich sind.



Farblich bin ich bei schwarz-weiß + Kupferakzenten geblieben - als Erstes habe ich die Banner und den Schriftzug geschrieben, inzwischen bin ich besser geworden und alles ist "echt" mit Feder und Tinte geschrieben. Anschließend wieder gescannt, vektorisiert. Sah etwas nackig aus, also haben wir uns im Internet noch ein paar Schnörksel gesucht. Mir anfangs zu schnörkselig, Herr Kochfrosch hat sich durchgesetzt und inzwischen bin ich ganz auf seiner Seite, das gibt der Schrift einen schönen Rahmen ;).

Um die Karte etwas "plastischer" zu machen und von der Save the Date Karte abzuheben gibts hier noch eine zweite "Schicht" - dazu habe ich Tonkarton in Cappucchino gekauft und einen Stempel gestaltet (Schrift geschrieben, gescannt, vektorisiert und hier einen Stempel bestellt). Die Farbe des Anhängers taucht dann als Umschlag wieder auf. (Klappkarten, Umschläge, Tonpapier wieder von www.faltkarten.com, ich werde übrigens nicht gesponsort ;) )


Aus dem cappucchino-farbigen Papier haben wir mit Hilfe eines Stanzers runde Kreise ausgestanzt und bestempelt. Die weißen bedruckten Vorderseiten habe ich wieder mit Kleberoller auf die Klappkarten geklebt. Für die Banderole habe ich milchiges Transparentpapier mit kupferner Acrylfarbe bespritzt und in ca. 7 cm breite Streifen geschnitten. Hinten mit Tesa zur Banderole zusammengeklebt. Dann noch Anhänger auf kupfer-cremefarbenes Bäckgarn ziehen und über der Banderole befestigen, fertig.


Die Umschläge habe ich von Hand geschrieben - auch hier wieder mit Feder und Tinte, das Papier ist super, glatt genug, da verläuft gar nichts. Umschläge schreiben hat ca. einen verregneten Nachmittag gedauert, das Zusammenbasteln der Karten so 2-3 Abende Fussball-EM-Vorrunde ;). Hielt sich also alles in Grenzen und hat Spaß gemacht. Die Vorarbeit (Entwerfen, Schreiben, Scannen) zog sich ja über Monate.
Mit dem Endergebnis bin ich jedenfalls sehr zufrieden :D.


Und weil man das so nie liest - die Materialkosten für unsere Einladungen, soweit ich das noch zusammenbringe (wir haben ca. 40 Einladungen verschickt)

Klappkarten Din B6 und Umschläge: 50 Stück je 9,50 Euro
Tonkarton: 5 St. - 1,25 Euro
Stanzer: ca. 12 Euro (den kann ich später für Etiketten noch verwenden)
Bäckergarn: 5,90 Euro
Stempel: ca. 18 Euro
Transparentpapier: ca. 3 Euro
Einlegepapier für Din B6: 50 St. - 14,50 Euro
Total: ca. 75 Euro
Pro Karte liegen wir also noch unter 2 Euro, das finde ich ziemlich passabel. Arbeitszeit selbstverständlich nicht miteingerechnet, aber die kommt ja vom Herzen ;).

Kommentare:

  1. Die Karten sind so wunderschön geworden! Klasse, dass du die Herstellungsweise dokumentiert hast. Unsere hat hier einen Ehrenplatz, ich schau sie immer wieder an :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich wunderschöne Karten geworden!!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr individuell und super Schön :-)

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch. Und so liebevolle, individuelle Karten ...

    AntwortenLöschen
  5. aaaaaaaahhhh mein Goooootttt!!!!! ooooohhh wie wunderbar! Ich freu mich ganz doll honigkuchenpferdigst und schneemännchen olaf mässig für euch!! <3 <3 <3 Herzigste Grüße!

    PS: Wenn mir jemand die Karte einfach so gezeigt hätte, hätte ich an dich gedacht. Es sind definitiv sehr persönliche Karten geworden! <3 pin :) Und das wohl ausgesuchte Zitat (remember, remember...) ist das wohl passendste zu eurem Datum, möge Euch niemals das Schwarzpulver in der Ehe ausgehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Fait, du bist so lieb :D. Vielen Dank für die herzigen Grüße und natürlich für deine wie immer lieben Worte *drück*!
      Das remember-Zitat ist übrigens auf Marcs Mist gewachsen ;).. aber es passte einfach zu gut!

      Löschen
    2. Gerne! Du hast für immer einen Platz in meinem Herzen, auch wenn das kitschig klingt aber unser kurzes kleines "Kaffee trinken" damals in Heidelberg... unvergesslich für mich :)
      haha wie geil! Da hat Marc ja einen wertvollen Beitrag mit Einblick geleistet! Ich mag solche Dinge, mein Wikinger hat da auch Talent für :D

      Löschen
    3. Hach, so lieb liebe Fait! Ich erinner mich auch noch an Heidelberg! Und finde eigentlich, man sollte sich irgendwie, irgendwo mal wieder sehen!

      Löschen
  6. 1. Glückwunsch, herzlichen!
    2. Glückwunsch, herzlichen – die Karten sind so wunderbar! Ich weiß, wo ich mich beizeiten inspirieren lassen werde – denn an einer gewissen Näh- und Strickkarriere bist Du absolut und im allerbesten Sinne mitschuldig... ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Danke :D 2. Diese Mitschuld trag ich gerne und mit gutem Gewissen. Viel Spaß beim Werkeln!

      Löschen
  7. Konfetti! Partyballons! St.-Patricks-Pappbri.... nein, Moment. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich schon auf ganz viel Dekoscheiß und tolle Fotos :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke danke ;), mal gucken, ob ordentliche Fotos bei rumkommen..

      Löschen