Sonntag, 22. März 2015

Strickgedankensortierung

So, es ist soweit - ich hätt mal wieder Lust auf eine Strickjacke. Nur wie/was/welche..? Eine Gedankensortierung.

Ich trage fast jeden Tag (Strick)Jacken und praktisch gar keine Pullis mehr. Darum verzichte ich vermutlich auch auf Lila, den eigentlich geplanten Pullover. Dabei ist er wirklich hübsch - aber wenn ich ihn dann nicht trage, ist das ja irgendwie auch Quatsch. Meine Basic-Garderobe besteht normalerweise aus Hose/Rock+Longsleeve+Jäckchen. Jäckchen meistens ohne Verschluss, einfach nur fallend. Irgendwie fühl ich  mich da wohler, da hat man beim Oberkörper nochmal einen "Bruch" und nicht nur einen farblichen Block. Bei Strickpullovern kommt dazu, dass sie mir oft zu warm sind.

Jahreszeitlich bedingt sollte ich wohl mal Ausschau nach eher frühlingshafteren/sommertauglichen Jäckchen halten, Jacken, die man auch gut zu Kleidern tragen kann, oder zu meinen geliebten Saroueleinenhosen. Heißt: tendentiell nicht zu lang, eher kürzer, eher enger.

Und das ergab die Ravelry-Recherche:

Audrey in Unst von Gudrun Johnston
Jacke mit kleinem Muster vorne, ist mir aber evtl. zu hochgeschlossen und einen Ticken zu bieder. Hat viele Knöpfe und scheint ordentlich zu schließen (wenig schlimmer, als wenn sich die Strickjacke vorne aufzieht. Sofern ich sie jemals zuknöpfe)
Garn: Sport Weight

Soay von Gudrun Johnston
Kürzeres Jäckchen mit dezenten Blumen. Aber vielleicht schon zu viel Blümchen? Passform ist hübsch über Kleider und bestimmt auch gut zu weiten Hosen. Ärmel würde ich auf 3/4 verlängern. Weiterer Ausschnitt, gut.
Garn: Sport Weight

My favourite von Georgie Hallam
Kleines geometrisches Muster an Ärmeln und Ausschnittk sonst sehr schlicht. Nahtloss von oben nach unten gestrickt (mag ich auch), nur drei Knöpfe oben, leichte A-Linie - also wieder eher weiter, länger, fließender  (mein Schema F ;)). Könnte zu Kleidern oder Röcken aber trotzdem gut aussehen. Ärmel würde ich auf 3/4 kürzen.
Garn: DK

oder aber Altbewährtes:
Vitamin D von Heidi Kirrmaier
Vitamin D hab ich vor zwei Jahren schon gestrickt und ich trage die Jacke sehr viel und sehr gern. Wäre evtl. Zeit für eine zweite in einer etwas dezenteren Farbe? Form ist hier auch wieder eher fallend/ohne Verschluss ("typisch Kathi ;)")

Joah. Bleibt auch noch die Farbenfrage.. mein Wollstash gibt nicht wirklich viel her - ich hätte noch drei Knäuel Wolllmeise DK in Zimtapfel, einem wunderschönen Dunkelrot.. nur weiß ich gerade nicht, ob mir so nach einer roten Jacke ist. Realistisch betrachtet wäre eine schwarze Jacke praktisch. Nur - so gern und viel ich schwarz trage - ich stricks nicht gern. Keine Ahnung wieso, vermutlich weil es mehr Spaß macht, diese wunderbaren Farben zu stricken..


Die Wollmeise könnte ich auf alle Jacken bis auf Vitamin D umrechnen, die Farbe ist halt nicht so wahnsinnig frühlingshaft. Für Vitamin D würde ich gerne wieder Tosh Merino Light verwenden, Farbe bin ich aber unschlüssig, in den abgeklapperten Onlineshops gibt es gerade auch nicht arg viel Auswahl. Und ich muss ja mal wieder was anderes verstricken als Senfgelb. Nur mag mir nicht so recht viel anderes gefallen.. Blautöne sind mir für eine Jacke grad zu viel. Grün trag ich eigentlich nicht. Pastell geht gar nicht. Violett ist halt sehr dunklel und steh ich grad auch nicht so drauf. Bleiben eigentlich nur Rottöne, Grau (hahahaha ;) ), Schwarz, Braun, Naturtöne. Hmm..

Oder doch raus aus der Komfortzone, mal was Neues wagen. Enge kurze Jacke mit Knöpfen in knallgrün oder so. Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Oooh eine wirklich schöne Auswahl!
    Raus aus der Komfortzone finde ich generell gut, allerdings bei Strickjacken in socken- oder dk-stärke weigere ich mich mittlerweile das umzusetzen. Der Frust ist bei mir einfach zu groß! Da strickt man monatelang dran und dann gefällt es nicht. Dann lieber aus einem strickstoff nähen *kicher*

    Ich finde den Zimtapfel durchaus passend für den Frühling. Erinnert mich an Mohn wenn er richtig satt ist :)
    Zum Strickmuster, könnte mir bei dir auch gut etwas in richtung Lila-Pullover als Jacke vorstellen.
    Ich stricke gerade diese hier http://www.ravelry.com/patterns/library/dewdrop-cardigan in dunkelbraun als frühlingsjacke. Wäre auch gut aus Sockenwolle strickbar. Ich mag hier den Raglan besonders.

    Und da wären wir auch bei den farben, schonmal über ein dunkelbraun mit rotem einschlag nachgedacht. Oder ein blaugrau? bspw http://madelinetosh.com/store/skin/frontend/madelinetosh/default//images/shadowbox-images/madelinetosh-87.jpg

    Ansonsten kann ich nur raten, hör auf deinen Bauch und strick das auf das du am meisten Lust hast! Das werden bei mir immer die absoluten Lieblingsstücke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dewdrop ist auch nicht schlecht, mir vielleicht etwas zu "fein"/lacig.. aber mal gucken. Dunkelbraun mit Rot kling gut, daran hatte ich tatsächlich auch schon gedacht, würde mir farblich jedenfalls stehen. Bei den Blautönen bin ich mir da immer nicht ganz so sicher..
      Mal gucken, was der Bauch sagt (und man kann ja durchaus auch zwei Sachen stricken, nech). Gerade schwebt mir für den Zimtapfel auch schon wieder was cape/Poncho-artiges vor. Vermutlich das sinnloseste Kleidungsstück - aber: Rotkäppchen! :D

      Löschen
  2. Liebe Kathi,
    von den vorgestellten Jacken gefällt mir die Vitamin D am Besten und eigentlich schadet es ja auch nicht, eine geliebte Strickjacke in zwei verschiedenen Farben zu haben, oder?! Das Zimtapfelrot gefällt mir gut, kommt für die Jacke ja aber nicht in Frage. Hast Du schon mal unter wollbox.de und shop.holzweiler.de nach Tosh Merino Light geschaut? Die haben eigentlich eine recht große Farbpalette. Oder ist Dir doch eher nach etwas ganz Neuem? Mir gefallen auch Raiun oder Odaki von Kirsten Johnstone (Ravelry). Oder der Effortless Cardigan? Der fällt so schön! Und der Audrey Cardigan, allerdings ist der mit den angestrickten Pulswärmern eher was für kühlere Frühlingstage, von denen wir jetzt hoffentlich nicht mehr so viele haben. Ach, ich bräuchte acht Hände, um alles zu schaffen, was mir gefällt. Nicht mal die würden reichen. Viel Erfolg und Mut bei der Entscheidung!!!
    LG Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Shop Tipps! Bei Wollbox hab ich sogar schonmal was gekauft, den zweiten kannte ich nicht und der hat zur Zeit ja wirklich eine gute Auswahl. Muss ich mir mal genauer angucken! Odaki sieht auch ganz spannend aus. Jaa, man bräuchte manchmal wirklich viele, viele Hände ;).

      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  3. Eine sehr schöne Auswahl. Ich stricke momentan selbst den Vitamin D in "Rotwein" - aber was ich sehr schön finde wäre die Audrey von Gudrun Johnston. Das würde für mich amehesten auch zu der Farbe passen. und wieso nicht rot? in Kombination mit weiß sieht es sehr frühlingshaft aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Audrey und Rot würde schon gut passen, das stimmt.. achach, Vitamin D wär auch fein. Ich guck mal und halt euch auf dem Laufenden!

      Löschen
  4. Mir gefällt die zweite Jacke am besten und Vitamin D natürlich auch.
    Bin gespannt, wie du dich entscheidest. Die gezeigte Wolle ist schon mal gaaanz toll!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen