Donnerstag, 12. März 2015

Bereit für den Frühling in Senfgelb

Es ist fertig, das Projekt Übergangsmantel!


Die Näherei ging einigermaßen flott von Hand, ich habe im Denken keine gröberen Schnitzer gehabt und es passte alles ganz gut.
Der Mantel basiert auf dem E-Book Lady Shiva Mantel von mialuna, mit kleinen Änderungen:
- Ärmel ohne Bündchen (mag ich nicht besonders), dafür mit Aufschlag und Paspel (von Hand angenäht)
- Ärmel ca. 3 cm gekürzt, Mantellänge um ca. 5 cm gekürzt
- Untertritt hinzugefügt - ich kann es gar nicht leiden, wenn es beim Radeln durch den Reißverschluss zieht und der Reißverschluss am Kinn kratzt; den Untertritt habe ich mit Einlage verstärkt und mit Futterstoff gefüttert, ich hatte Angst, dass das sonst im Bereich der Nahtzugaben alles zu dick wird.
- Futterverarbeitung mit Belegen


Beim Nähen hab ich mich dann an die Mantelverarbeitung gehalten wie ich sie kenne - das Ebook sieht vor, Futterstoff und Außenstoff rechts auf rechts komplett aufeinanderzunähen, zum Schluss wird durch eine Öffnung gewendet. Das mag einfach sein, ich hatte wollte aber kein Futter an den Kanten sehen, außerdem ergibt das oft einen (hier nicht gewollten) Balloneffekt oder verzieht sich komisch - gerade weil mein Oberstoff - Fleece - elastisch ist und das Baumwollfutter nicht. Ich habe den Saum nach innen eingeschlagen, von Hand unsichtbar angenäht und auch das Futter von Hand auf dem Saumaufschlag befestigt.

Detail Ärmel und Tasche mit Paspel, Aufhänger auch aus Futterstoff und Paspel




Und im Ganzen



Insgesamt bin ich jetzt ziemlich zufrieden - einziger Kritikpunkt: Die Taschen sollten für meinen Geschmack höher sitzen (wg. Proportionen und Bequemlichkeit) - das zu ändern, wäre aber eine ziemliche Frickelei (doppelt abgesteppte Nähte, unterschiedliche Länge von Tasche/Oberstoff, da ja schon gekürzt, nicht perfekt auf Seitenteil abgestimmte Taschenform) - daher lass ich es wohl und gewöhn mich einfach dran.

Wie man sieht, habe ich  mich gegen das rote glänzende Schrägband entschieden und damit auch gegen die roten (Zier-)Knöpfe. War mir doch etwas zu bunt und nimmt dem Futter von seiner Wirkung. Mit dem gelben Mantel fällt man auch so schon auf ;).

Erste Praxistests wurden übrigens schon bestanden - die Länge ist grad gut zum Radfahren, länger würde mich stören, trotzdem bleibt der Hintern schön warm. Durch die vielen Teilungsnähte, die ich durch doppeltes Absteppen auch nochmal etwas betont habe (Paspel wäre mir hier zu viel des Guten) wirkt der Mantel trotz Fleece und ausreichend Bewegegungsfreiraum (da geht auch ein dickerer Pulli drunter) nicht sackig. Er ist natürlich nicht winddicht, da hätte man noch eine Lage Windstopper mitverarbeiten müssen, aber für meinen erfreulich kurzen Arbeitsweg tuts der Mantel allemal.



Fakten
Schnittmuster: Ebook Lady Shiva, mit Änderungen
Stoff: 2 m senfgelber Fleece, 2 m Baumwollfutter, 5 m Paspel

Und vielleicht ist senfgelb auch einfach krokusgelb..?

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus - und soooo ordentlich verarbeitet :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich dich fragen, welche Größe du genäht hast? ich bin mir da nämlich grade sehr unsicher und trage sonst immer 36 bzw 38 und der Lady Comet in 36 ist mir schon ein ganzes Stück zu weit... Laut der Maßtabelle müsste ich aber glaub ich eine 38 oder sogar 40 nähen, denn ich habe einen Brustumfang von 97cm.... Liebe Grüße Andrea

      Löschen
    2. Hallo Domenik,
      tja.. eine sehr gute und berechtigte Frage. Ich erinnere mich noch, dass ich damals auch länger überlegt habe. Ein Blick auf die Schnittteile verrät mir, dass ich Größe 38 gewählt habe - allerdings mit einem unelastischen Futter. Ich schwanke sonst auch zwischen 36 und 38, aber mit kleinerem Brustumfang (ca. 90 cm). Da wäre aber in der Größe 38 noch etwas Platz. Wenn du schonmal ein Schnittmuster von mialuna genäht hast und dir da 36 zu groß war würde ich mich auch eher an 36 halten. Vielleicht kannst du ja im Brustbereich den Schnitt von 36 auf 38 vergrößern? Dann sollte das doch eigentlich passen..

      Viel Erfolg!
      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
  2. Dein Mantel sieht schön aus, mit den Taschen kann ich dir recht geben, die wirken tatsächlich etwas tief, aber pfff - da gewöhnt man sich ganz schnell dran (:
    Danke für den Einblick in die Verarbeitungsweise und deine Änderungen. Vor allem deine Futterverarbeitung erscheint mir auch viel stimmiger.
    Alles Liebe, Freja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Freja - ja ich hoffe, dass ich mich noch ganz dran gewöhne, ein bisschen ärgerts mich ja jetzt doch. Mir war aber nicht klar, dass ich den Mantel nochmal so arg kürzen würde und hab mich halt einfach ans Schnittmuster gehalten.
      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  3. Oh wow da bin ich jetzt aber baff das du dir soviel Mühe gegeben hast mit meinem Mantel! Unglaublich. Wäre es dir recht wenn ich ihn am Wochenende abhole? ;)

    Scherz beiseite: Wirklich wunderbar geworden, das grau war die richtige Entscheidung und der dezente Einsätz des Futters als Oberstoff ist auch sehr harmonisch! Auch die Paspel am Aufhänger (kleine Details!!) find ich wunderprächtig! Steht dir grandios das Teil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, hm.. am Wochenende.. ich weiß nicht ;). Danke dir und deiner Einschätzung (und wie immer - Danke für die Denkanstöße und Ideen, find ich immer sehr gut!)

      Löschen
    2. Ist mir ein Vergnüüüügen! So wird mein Mitteilungsdrang auch gestillt. ;)

      Löschen
  4. Oh, den mag ich! Steht dir auch super!

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Mantel auch wenn Senfgelb nicht meine Farbe ist. Dir steht er aber fantastisch und die vielen liebevollen Details sind dir wirklich gut gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich geb zu - das Gelb ist schon etwas speziell und vor ein paar Jahren hätte ich noch dankend abgelehnt. Aber irgendwie hab ich grad ne Phase.. und passt ja auch gut zu schwarz ;).

      Löschen
  6. WOW... großes Kompliment und Respekt!! Der Mantel ist supertoll geworden und steht Dir sehr, sehr gut! Das macht mir Mut, sowas auch mal zu probieren (ich hätte gernen einen aus Walkstoff).
    Supertoll! Und auch die Farbe finde ich schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke aus Walkstoff sieht der Mantel ganz fantastisch aus! Trau dich ruhig, das Schnittmuster passt ganz gut. Beim doch recht teuren Walk würde ich allerdings vermutlich ein Probeteil nähen, dann kannst du auch gucken, wie du mit der Passform zurecht kommst. Durch die vielen Nähte kann man auch ganz gut anpassen :). Viel Erfolg!

      Löschen
  7. Schööööön! Die Farbe ist toll und passt super zu dem Schnitt, die Details aus Futterstoff und Paspeln lassen ihn noch interessanter werden.
    Wirklich ein toller Mantel, da muss ich dir ja fast wünschen, dass es noch eine Weile kalt bleibt.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och.. tagsüber darf es ruhig schon etwas wärmer sein ;). Zur Zeit passt der Mantel auf alle Fälle gut, morgens sind es ja grad mal ein paar Grad über Null. Und ansonsten ist es auch eine hübsche Herbstfarbe. Danke!

      Löschen
  8. Oh bei dir gibt es aber auch ganz hübsche Sachen und der Mantel ist ja total klasse geworden :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ganz angetan von deiner Jacke - sieht super aus. Ich habe mir auch schon den Schnitt zusammengeklebt... Was mir bei deiner Jacke super gut gefällt ist der "UNTERTRITT. Ich habe dafür leider nirgendwo eine Anleitung gefunden, wie man das macht. Denn so was hätte ich auch gerne. Wäre Es recht umständlich für dich, mir kurz zu skizzieren, wie man den UNTERTRITT an die Jacke bringt? Liebe Grüße aus Österreich. Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,
      hmmm... das ist ja schon wieder eine ganze Weile her. Ich habe mir damals aber ein paar Notizen gemacht, die teile ich gerne mit dir:
      Als erstes habe ich den Untertritt separat genäht, heißt Oberstoff und Futter rechts auf rechts legen, die schmalen und eine lange Seite zusammennähen, wenden.
      Den Oberstoff für den Mantel soweit zusammen nähen. Reissverschluss an den Oberstoff heften oder recht weit rechts von den Zähnchen nähen (so verrutscht schonmal nix). Untertritt (fertig gewendet) unter den Reißverschluss heften.
      Mit Beleg verstürzen - dabei alle Lagen zusammennähen.
      Ich habe den Mantel also quasi wie "normal" genäht, dabei aber den Untertrittstreifen mitgefasst. Ob man das so macht, oder ob es bessere Methoden gibt, weiß ich leider auch nicht so genau..
      Ich habe mich bei der Verarbeitung nicht an das E-Book gehalten, sondern das Futter an Belege genäht, die ich jeweils mit den Teilen verstürzt habe. Unten habe ich das Futter eingeschlagen und von Hand angenäht - so kenne ich das eher von der Mantelverarbeitung, meine Kritikpunkte habe ich ja oben im Artikel schon geschrieben.. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mir gerne nochmal schreiben, ich kann auch mal versuchen was aufzuzeichnen, weiß aber nicht, ob das wirklich hilfreicher wird.
      Viel Erfolg und liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen