Montag, 12. November 2012

Rosige Zeiten

Herbst = Handarbeitszeit.. sogar die dieses Jahr eher vernachlässigte Nähmaschine durfte mal wieder ran.
Bei meinem letzten Besuch zu Hause musste ich auch wieder im Stoffhaus Tippel in Deggendorf vorbeischauen - wenn ich an jenem Wochenende doch schon den Holländischen Stoffmarkt verpasst habe.. Ich war aber recht standhaft und habe nur 3 Stoffe mit festem Ziel gekauft. Und was soll ich sagen - alles verarbeitet.
Stoff 1 - grauer Baumwollköper für ein (bis Weihnachten) Geheimprojekt
Stoff 2 - petrolfarbener Strickstretchpolykram für leider Murks - eigener Post folgt
Stoff 3 - etwas kitschiger, grauer dünner Stretchcord mit Rosendruck (!!) spielt u.a. gleich eine Rolle.
Ich bin stolz auf mich!


Los gings mit dem Stretchcord. Wenn mir mal jemand gesagt hätte, dass ich Rosenstoff tragen werde.. ich hätte ihn vermutlich für verrückt erklärt. Kleidungsstück ist bereits fertig, aber mein Hausfotograf und ich, wir sehen uns derzeit leider nur, wenn es dunkel ist, daher noch keine Bilder.

Es blieb allerdings noch genug Rest für ein kleines Zusatzsgeburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin - ein Täschchen, um z.B. etwas Schminkkram zum Übernachten/Ausgehen mitzunehmen. Ich habe schon oft genug versucht, mir für sowas selbst ein Schnittmuster auszudenken und bin doch immer wieder eher gescheitert. Also diesmal ein neuer Versuch mit dem "Little Boxy Pouch Tutorial" von three bears.

Eine etwas andere Herangehensweise, ist aber Dank der vielen Bilder alles sehr gut nachzuvollziehen. Da ich nur noch einen schwereren Metallreißverschluss da hatte (war der festen Meinung, da sei noch ein anderer.. waren aber alle zu kurz), habe ich den eher dünnen Cord mit einem Rest dickerer wattigen Vlieseline (H 680) verstärkt. Ich hatte sonst Angst, der Reißverschluss könnte das Täschchen nieder drücken.


Hier sieht man ganz gut, wie die Ecken genäht werden - lustigerweise seitlich. Und man sieht auch - es steht und bleibt in Form. Damit ist es auch schon fast fertig, nur noch das Futter nähen, das per Hand eingenäht wird. Ich dachte erst, ich kann es irgendwie einsteppen - ein Tipp: lasst es bleiben ;). Es wird wirklich schöner und sauberer von Hand.. das nächste Mal dann.

Et voilá - ein kleiner Begleiter für hoffentlich rosige Zeiten:



Das ging ziemlich fix! Ein nettes kleines Projekt, das sich bestens eignet um Reste von hübschen Stoffen aufzubrauchen. ich glaub, ich mach mir auch noch eins..

Kommentare:

  1. Das ist ja hübsch geworden! Jetzt bin ich auf das "Hauptwerk" gespannt, zumal ich ja beim Stoffkauf dabei war.

    AntwortenLöschen
  2. Gerade mit dem dicken Metallzipper wirkt das richtig toll! Ich bin überrascht wie gut mir der Stoff gefällt, bei "Cord mit Rosenmuster" hätte ich das nie erwartet. Aber so bin ich mir sicher, was auch immer du noch daraus genäht hast, wird auch toll aussehen :) Einen Minirock könnte ich mir zum Beispiel super vorstellen, sogar eine Hose oder irgendeine coole Jacke. Bin gespannt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gg* Na "Cord mit Rosenmuster" hört sich auch ein bisschen verboten an. Ich habe auch durchaus länger überlegt, ob ich ihn wirklich mitnehmen soll. Und ja, das Ergebnis ist bei deinen Vorschlägen dabei, den Rock konnte ich mir nämlich auch gleich vorstellen ;).

      Löschen
  3. Wow *_* sieht echt toll aus :)
    LG

    AntwortenLöschen