Samstag, 17. November 2012

Rosige Zeiten II

Ich hatte es ja schon angekündigt, dem Rosentäschchen ist ein Rosen-Kleidungsstück vorausgegangen. Ich habe wirklich länger überlegt, ob ich diesen Stoff wirklich kaufen soll - zählen Rosen weder zu meinen Lieblingsblumen, noch hab ich es sonst mit sehr romantischen Motiven. Letztendlich mochte ich aber die Farben, die kleinen Beeren und den Griff so gern, dass ich mir einen guten Meter mitgenommen habe.

Anfangs stand tatsächlich sogar die Idee im Raum, daraus ein Kleid zu machen - habe mich dann aber doch dagegen entschieden, hatte keine wirklich zündende Idee, die mir gefallen hätte. Und auch so war ich beim Schnitt ingesamt wenig kreativ - ich wollte auf keinen Fall etwas zu romantisches. Also: keine Rüschen, keine Bänder mit Schleifchen, am liebsten ganz schlicht. Und so habe ich auf einen ganz einfachen Rockschnitt aus der Burda 02/2010 zurück gegriffen, den ich schon einmal für einen etwas wilder gemusterten Stoff verwendet hatte (Apfelrock aus dem Jahr 2010).

Der kurze Rock hat schräge Hüftpassentaschen, hinten einen nahtverdeckten Reißverschluss und einen kleinen Bund. Sitzt etwas höher als hüftig - evtl. hätte ich ihn noch etwas kürzer machen können. Bin aber insgesamt ganz zufrieden.. bis auf ein klitzekleines Detail. Wer findet den Fehler?

Naa? Gefunden? Ich helf euch. In den ganzen Rosen/Beeren verstecken sich ein paar Vögelchen. Und die müssen leider ihr Dasein auf dem Kopf fristen.. Noch vor dem Zuschneiden habe ich daran gedacht. Und dann trotzdem falsch herum zugeschnitten. Das muss man erstmal schaffen..

Ich mag den etwas "trampeligen" Look zu dem Rock, habe aber schon festgestellt, dass graue Absatzstiefelchen auch ganz gut dazu passen, möchte man es nicht ganz so derb haben. Meine Eltern müssen also keinen Herzinfarkt erleiden, ich trage nicht immer die "hässlichsten Schuhe der Welt" dazu ;).

Kommentare:

  1. Gut, dass du den Stoff gekauft hast - der Rock ist wirklich klasse, gerade mit dem dunklen Drumherum wie hier. Und die Vögelchen kann ich zumindest auf dem Monitor kaum sehen. Und 'nen Herzinfarkt bekommen wir schon nicht, da sind wir von früher doch ganz anderes gewöhnt (man denke an die Londonreise ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, allerdings. Die Vögelchen erkennt man auch so kaum - außer es schaut einem jemand sehr angestrengt auf den Hintern ;) - die fallen in dem bunten Geschwurbel kaum auf. Trotzdem, ich hatte ja noch daran gedacht!!

      Löschen
  2. Das mit den Vögeln finde ich gerade ziemlich lustig. Da müssen sie jetzt mit leben :D
    Die Schuhe find ich dazu gut (keine Überraschung, oder? ;)), das entniedlicht auch das Rosenmuster noch etwas. Schöner Rock auf jeden Fall, eine tolle Herbst/Winter-Klamotte! :)

    AntwortenLöschen