Sonntag, 21. Oktober 2012

Es ist Herbst!

..und - ich kanns kaum glauben - mein Monstersommerstrickprojekt hat ein Ende genommen. Das schlichte Strickkleid Still Light Tunic (mal wieder von Veera Välimäki) stand schon lange auf der to-do-Liste. Hatte aber so meine Zweifel, ob das Teil jemals fertig kriege. Jetzt hat es doch nur ca. 2 Monate in Anspruch genommen - mit sehr unterschiedlicher Strickfrequenz.

Besonders spannend ist die Strickerei von glatt rechts tatsächlich nicht, aber genau das Richtige um im Urlaub mit Hörbuch auf den Ohren vor sich hinzuwerkeln, oder um die 10 Stunden Zugfahrt vom Tessin ins Frankenland mit etwas Handarbeit zu füllen.

Entspanntes Terassenstricken mit Abendsonne..

Am Ende habe sind natürlich doch noch ein, zwei Sachen passiert, die ich besser anders gemacht hätte:
Beim Abketten der Innentaschen sollte man aufpassen, dass man parallel zur unteren Kante abkettet - und nicht senkrecht dazu! Fällt natürlich bedeutend schöner, habe ich beim ersten Mal aber überhaupt nicht dran gedacht.
Außerdem habe ich es mit dem Festnähen der Taschen etwas gut gemeint.. jetzt sieht man die Naht doch ganz schön - wenn ich motiviert bin, versuche ich das nochmal aufzutrennen und werde die Tasche nur ganz vorsichtig an einer Stelle annähen, damit sie sich nicht nach außen stülpt. Erste Befürchtungen, das Kleid wäre zu kurz zerstreuten sich dafür im Wind.
Evtl. muss ich den Knopf nochmal ändern, bin mir nicht ganz sicher, ob er wirklich hält. Egal, trotzdem die ersten Bilder hier und jetzt!

Ich habe mich für das Originalgarn Drops Alpaca entschieden, da ich keine große Lust auf Umrechnen hatte und es noch dazu recht erschwinglich war - ein bisschen kratzig ist es allerdings schon. Farbe ist angeblich "tomate" - sah aber schon auf den Fotos eher nicht nach tomatenrot aus, mit dem was herausgekommen ist, bin ich eigentlich ganz zufrieden.

Zu den harten Fakten!
Strickmuster: Still light Tunic von Veera Välimäki via ravelry, Größe S (könnte noch einen Ticken kleiner sein)
Garn: etwas mehr als 9 Knäuel Drops Alpaca in tomate (veranschlagt wären 9 gewesen, aber ich hatte gleich 1 Sicherheitsknäuel mitbestellt)
Nadeln: 3.5 mm Rundstricknadeln und 3.5 mm Nadelspiel für die Ärmel und die Innentaschen
auf den Ohren: Harry Potter und der Halbblutprinz, Harry Potter und die Heiligtümer gelesen von Rufus Beck
Fazit: Schönes Kleid, stricken werd ichs aber nicht so bald wieder ;)

Kommentare:

  1. Super! Einfach ein Riesenkompliment, das sieht richtig gut aus und was drin steckt erst recht und
    die Frisur gefällt uns!!!
    Liebe Grüsse
    Billi

    AntwortenLöschen
  2. mir ging es mit der tunic genauso - stricken eher langweilig und zäh, aber das ergebnis sehr geliebt. deine rote version sieht super aus!
    linnea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich mag deine graue Version auch sehr gern - habe lange mit mir gerungen, ob das Kleid grau oder doch rot werden soll.. leider finde ich die Wolle etwas arg kratzig, habe aber glücklicherweise noch ein Top mit 3/4 Ärmeln, was ganz gut drunter passt.

      Löschen