Montag, 17. September 2012

Zeit für Blätterschals

Ich komme aus dem Urlaub zurück und es ist: Herbst. Eindeutig, lässt sich nicht leugnen. Die Morgende sind kühl, das Licht wunderbar und beim Abendspaziergang im Wald trägt man schonmal gerne einen Schal um den Hals.

Eigentlich sollte es ja was ganz schlichtes werden, in schwarz. Meine Wahl fiel dann letztendlich auf Cedar Leaves von Alana Dakos. Als Wolle habe ich, wie viele andere auch Malabrigo Silky Merino verwendet. Gibts natürlich nicht in Schwarz, dafür in "Smoke" einem grau-braun mit bläulichen Einsprenkelungen. Passt hoffentlich auch zu vielem. Die Wolle fühlt sich wunderbar weich und seidig an, hat mir sehr gut gefallen. Farbton ist hier viel zu blau.


Das Stricken das Schalteils ist etwas langweilig, geht aber recht schnell vorran, die Blätterborte macht richtig Spaß. Relativ schnell hat man sich das Muster gemerkt, dann muss man nur noch ab und zu aufs Chart gucken. Ich habe am Ende allerdigs festgestellt, dass ich mit meinen Gedanken am Anfang ganz woanders gewesen sein muss - der eigentlich symmetrische Schalteil ist bei mir alles andere als symmetrisch. Irgendwie habe ich bei den verkürzten Reihen richtig Mist gebaut..
Das sieht man allerdings sowieso nicht, wenn man den Schal um den Hals wickelt, also ignoriere ich das. Falls es einen zweiten Schal geben sollte, will ich aber unbedingt besser aufpassen.

Ich habe den Schal dann unter Mühe gespannt (er ist laaang), damit man das Blattmuster besser sieht. Obwohl ich aufgepasst habe, ihn nicht zu sehr zu ziehen, fand ich den Hauptteil und den Fall vor dem Spannen irgendwie besser, weicher, weiß auch nicht. Hab da noch nicht so die Erfahrungen, ich hoffe, das gibt sich wieder etwas.

Hier sieht man die Farbe und die Blätterborte mal ganz gut.


Strickmuster: Cedar Leaves von Alana Dakos, via ravelry.com
Wolle: Knapp mehr als 2 Knäuel Silky Merino (51% Seide, 49% Merino) in Smoke
Nadeln: 4,5 mm Rundstricknadel

Als der Schal fertig war, war es Juli und ziemlich heiß, also konnte ich mich zu Bildern mit mir durchringen. Aber inzwischen ist ja September.. Ich glaub, ich mag ihn sehr! Auch wenn man ihn am besten vor dem Spiegel anlegt, damit man ihn so legen kann, dass man auch ein paar Blätter sieht *züpfel*.



Und wer jetzt noch Lust hat - ein paar weitere (Früh)Herbstimpressionen vom Spaziergang.







Ein bisschen Herbst für die Wohnung durfte auch noch mit. Schön wars!


Kommentare:

  1. Der ist total schön geworden (und evtentuelle Unregelmäßigkeiten überhaupt nicht zu sehen)!

    AntwortenLöschen
  2. Der Schal ist richtig toll. Sieht furchtbar kompliziert aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist überhaupt nicht kompliziert! Der obere Teil nur rechte, linke und verkürzte Maschen und die Blätter sind auch mit ganz einfachen Mitteln zu stricken. Einfach stur machen, was in der Anleitung steht - damit fahre ich bislang ganz gut.

      Löschen
  3. Schöner Schal!! Das Blattmuster sieht toll aus! ich bin schon gespannt, in welcher Farbkombination du das Color Affection Tuch strickst, ich möchte es in grau-blau Tönen machen, irgendwann, lg

    (Übrigens, die Möhren/Karottenquiche schmeckt toll)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, auf die Farben bin ich auch noch sehr gespannt ;).

      Schön zu sehen, dass sich sogar eine Kochfroschleserin herverirrt - oder wars anders herum? Schöne Grüße!

      Löschen
  4. Das ist echt schön geworden. Ds Muster ist einfach toll und die Kombination mit der Farbe gefällt mir sehr gut. Steht dir ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag eher Halstücher, aber so einen schicken Schal würde ich auch tragen. Die Farbe gefällt mir auch. Romantisch :)

    AntwortenLöschen