Sonntag, 20. November 2016

Weihnachtskleid... hm...

Alle Jahre wieder gibt es bei den Mädels (und Jungs?) von Me Made Mittwoch einen fröhlichen Weihnachtskleid-Sewalong. Also: wir nähen gemeinsam ein Weihnachtskleid. Ich habe mich da 2014 schonmal beteiligt und das war damals mein Weihnachtskleid:


Und irgendwie hätt ich dieses Jahr Lust, mir auch mal wieder ein Kleid zu nähen. Weniger aufwändig, als das letzte Mal, denn so viel Zeit hab ich nicht. Von Weihnachten trennen mich nur noch ein paar Wochenenden und viele davon sind schon verplant. Und dann wären da noch so Dinge wie Plätzchen backen und Weihnachtskarten schreiben.. also, einfacher solls sein.

Ideen sammeln war zwar eigentlich letzte Woche schon dran, aber ich bin halt einfach mal wieder etwas spät dran.

Variante A: ein Wickelkleid in Rot
Habe ich irgendwo mal gesehen und fand es schön festlich-weihnachtlich.

Nach weiterem Nachdenken ist es aber schon aus dem Rennen: Ich habe schonmal Wickelkleider genäht und ich ziehe keines davon an. Bzw. ziehe ich es immer wieder aus, weil ich mit Wickelkleid irgendwie immer sowas wie Morgenmantel assoziiere. Jedenfalls an mir. Außerdem ists mir irgendwie einen Ticken zu bieder. Abgewählt.

Variante B: Eine Else mit Spitzenkragen
Mir schwebt ein Jerseykleid (festerer Jersey) mit U-Boot-Ausschnitt und 3/4 Ärmeln vor. Rockteil, anders als bei der Original-Else evtl. angesetzt, um etwas mehr Schwung reinzubringen (huch, ich seh grad, da gibts ein Skaterdress-Tutorial, perfekt). Auf alle Fälle etwas ausgestellter als im Original, ohne Bündchen oder Gummizug im Bund.
Dazu ein applizierter Spitzenkragen.

Vorteile:
- Den Schnitt hab ich schon, der passt auch (jedenfalls als Joggingkleid..)
- Das Kleid wäre auch im Alltag gut zu tragen
- Bequem und einfach

Problem hier: Ich bräuchte noch ne hübsche Spitze für den Kragen. Nicht zu floral, bitte in Baumwolle. Bei dawanda gäbe es da z.B. folgende Optionen: 1 oder 2 oder 3 - letztere erinnert wieder an einen Bubikragen 

Variante C: ein Tüllrock in schwarz
In meinem Skizzenbuch findet sich immer mal wieder ein Tüllrock, auch fürs Hochzeitskleid war er in Erwägung.. vielleicht wäre Weihnachten mal eine gute Gelegenheit, die Idee umzusetzen?
Vorstellung: schwarz, bauschig, entweder knapp über Knie oder knapp drüber - in etwa so wie hier. Nur mit hübscherem Bund vielleicht. Stoff: Vermutlich der weiche Tüll von Stoff&Stil.

Vorteile:
- einfach zu nähen
- wollt ich schon immer mal haben
- Kurzblazer dazu wär schon im Haus

Problem:
- Trag ich das irgendwann sonst auch mal?
- Top dazu - schon im  Haus? Kaufen? Nähen?

Soweit die Fragestellung zu diesem Sonntag, ich brüte die Woche mal drüber und weiß dann vielleicht, hoffentlich schon mehr.. 




Kommentare:

  1. Also Variante B gefällt mir, weil ich mich auch für eine Else entschieden hab.

    Aber zum "Problem" Nr. 1 von Variante C: Das ist doch eher ein Vorteil! Denn wenn nicht an Weihnachten, wann dann tragen!? Und dann gleich noch mal an Silvester. Und dann zum Valentinstag, zu Ostern, immer sonntags... ;)

    Ich bin gespannt, was es am Ende wird!

    Viel Erfolg und liebe Grüße,
    Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa.. Silvester wäre wohl auch ne gute Gelegenheit. Mal gucken - ich tendiere gerade zu einer äh.. Kompromiss-Lösung ;).

      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  2. Ich finde Variante B am ansprechendsten, wobei ein rotes Wickelkleid sicher auch sehr gut zu dir passen würde. Der Bubikragen hat aber den Ausschlag gegeben :D
    VG Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bubikragenspitze hab ich auch schon mal bestellt...

      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  3. Das ist doch ein echt gute Liste mit Pro und Contra, da wird die endgültige Wahl nicht mehr lange auf sich warten lassen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So richtig entschieden hab ich mich noch nicht. Bzw. hab ich einen geheimen Plan gefasst - ich möchte beides schaffen ;).
      LG, Kathi

      Löschen
  4. Da warte ich mal gespannt aufs Ergebnis der Überlegungen! Und ganz OT: was sind denn das für Stiefelchen auf dem Archivbild? Ich suche schon länger welche ohne! Reißverschluss zum Schnüren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind von Dkode, einer portugiesischen Schuhfirma, Modell Vylma. Gibts scheinbar jedes Jahr aufs Neue in unterschiedlichen Farben, diese hier haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel, sind von mir aber immer noch heiß geliebt :).

      Löschen
  5. Wow, Dein Weihnachtskleid von 2014 ist wirklich ein Hingucker! Ganz großes Kino!
    Kann aber verstehen, dass Du es dieses Jahr weniger aufwendig willst.
    Mir gefällt die Idee mit der Else und dem Spitzenkragen wirklich gut. Aber auch der Tüllrock hat etwas. Willst Du den schlicht? (Also so schlicht wie ein Tüllrock halt sein kann :D) oder mit etwas Glitter? Bei Stoff&Stil gibts ja auch den tollen weichen Tüll mit Glitzersteinchen...
    Ich bin sehr gespannt, wohin die Reise bei Dir geht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Tüllrock wird schlicht (*gg* so schlicht wie 12 m Tüll halt so sind..), Glitzer ist nicht so meine Welt ;).

      Löschen
  6. Ich bin unbedingt für den Tüllrock. Tragbar wäre dazu alles Körpernahe - am besten reingesteckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon.. obwohl das für mich schon kein "alltägliches" Stück wär. Aber gerade darin liegt ja auch der Reiz. Und dass ich mich manchmal etwas besonders anziehe, nun daran sind die Meisten hier ja gewöhnt.. ;)

      Löschen
  7. Dein Weihnachtskleid von 2014 ist ja der Hammer und dann auch noch mit dem Hütchen..perfekt!
    Ich würde auch am ehesten zu dem Tüllrock tendieren. Man kann ihn immer unterschiedlich kombinieren.
    Liebe Grüße,
    Beccy

    AntwortenLöschen
  8. oooohhh ein Tüllrock kann ich mir an dir super gut vorstellen. <3 :)
    Nachdem ich diesen Post gelesen hatte war ich bei Ann-Sophie und ihre Version gefällt mir auch rasend gut!
    http://www.gesehenundgesehenwerden.de/gesehenundgesehenwerden/2016/11/15/vnh1f47wapiygemg8ps0z98zhenwku

    Und meiner Meinung nach ist dieser Rock durchaus Alltagstauglich, denn ein weicher Tüll wirkt ganz anders als ein steifer Tüll wie in dem tutorial... Und was ich unter Alltag verstehe war wohl für viele jeher eher ausgeflippt :D deswegen ist meine Meinung da wohl eher etwas unpopulär ;)

    Viel Spaß beim Ideen tüffteln. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link - ich habe mir jetzt weichen Tüll bestellt, hoffe aber sehr, dass er schon etwas steifer fällt,als der in dem Link... hmhm, mal sehen. Ich kenn den Faschingstüll ja noch aus Gruftizeiten, da erschienen mir 7 Lagen von ebensolchem schon ordentlich. Mal gucken, morgen sollte die Lieferung kommen. Ich hoffe nicht, dass ich dann nochmal Tüll hinterherordern muss... ;).

      Löschen
    2. Ich drücke die Daumen das der bestellte Tüll, dein Tüll wird ;)
      Pro Weihnachtstüllrock <3

      Löschen