Montag, 17. November 2014

Fast schon episch: Blue Sand Cardigan

Soo, da ist er endlich - Teil 2 zu diesem Post hier. Seit gut zwei Wochen ist mein Monstercardigan fertig und - anfangs noch skeptisch - sind wir inzwischen dicke Freunde. Und gestern konnte ich dann auch endlich mal ein paar Bilder machen.




Ungefähr 5 Monate hat sich das Projekt jetzt hingezogen - nicht immer ambitioniert, es funkten einige andere Strickprojekte dazwischen, dazu kam dann noch ein Umzug, ein Jobwechsel.. was man halt so tut im Leben. Aber rechtzeitig zum kühleren Herbst ist sie jetzt fertig. Sobald man die Jacke anzieht, hat man quasi sofort ein "kuschelig"-Gefühl, sie ist toll warm ohne zu warm zu sein, die lange Form und auch mal lange Ärmel (obwohl ich 3/4 Ärmel ja heiß und innig liebe) tun ihr Übriges.
Die Farbwahl sollte an Spaziergänge am Herbstmeer erinnern, während des Strickens zweifelte ich (mal wieder), doch jetzt bin ich ganz zufrieden damit.


Das Strickmuster schlägt verschiedene Schultervarianten vor, ich habe mich für den "combination yoke" entschieden, kein reiner Raglanschnitt. Das war beim Stricken dann schon etwas anspruchsvoller, aber ich bin immer wieder erstaunt, was man alles schafft, wenn man sich einfach Stück für Stück in der Anleitung vorarbeitet - und diese Anleitung ist mit 14 oder 15 Seiten wirklich seeehr detailliert und umfangreich.


Hübsch finde ich auch die Taschen mit innen gestreiften Taschenbeuteln, die direkt unten im Saum mitgefasst werden. Die ganze Jacke wie auch die Tascheneingriffe ist mit einem i-Cord Bind off eingefasst, das sieht überhaupt sehr ordentlich aus. Ich glaub, das war das aufwändigste, weil größte und dabei anspruchsvollste Strickprojekt bisher. Hat Spaß gemacht, aber jetzt gleich würd ichs nicht nochmal stricken ;).

Änderungen:
- Ärmel ohne Slip Stitch Pattern (dieses Muster am Saum), ich fand das trägt zu sehr auf
- keine Blockstreifen (mag ich nicht), dafür kleine Streifen, auch an den Ärmeln
- Jacke etwas kürzer (halt auf meine Körpergröße angepasst)
- Ärmelabnahmen verändert (nach 5. Streifen Beginn mit Abnahmen, Wdh ab dort in 8. R, dann in 14./20/24/28/32 Reihe
- Jacke kaum geblockt, nur unter feuchtem Tuch gedämpft, da ich Angst hab, dass sie sonst riesig wird. Passform und Maschen sind auch so ok.

Wolle: Wollmeise Merino DK, ca. 2.5 Knäuel in Moses, ca. 0.4 Knäuel in Q.E.D
Nadeln: 3.5 mm und 3 mm (für alle Bündchen und I-Cord Bind Off

Strickmuster: Blue Sand Cardigan von La Maison Rillie -
Nützlich: Tutorial für German Short Rows - verkürzte Reihen, bei denen man wirklich kein Löchlein sieht und mit denen hier viel gearbeitet wird
Und zum Schluss noch der Link zu meinem Ravelry Projekt.

Kommentare:

  1. WOAH! alta, wie toll sieht das denn bitte aus? meinen respekt, meine liebe. würde ich mich nie rantrauen. naja, hab mir die anleitung sicherheitshalber gemerkt :)
    sowas von schön. ich glaube, ich werde gerade etwas grün vor neid.
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich mag deine Begeisterungsbekundung - danke! Und nicht grün werden, das müsst ich bei deinen Kalligraphiekünsten ja ständig!

      Löschen
  2. ich schließe mich an!! und so schön gestrickt, Kompliment.
    ich fange sowas gar nicht erst an...
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich an diesen Bildern einfach nicht satt sehen! So wunderschön geworden. Und ich muss es nochmal sagen, die Farbe steht die einfach sowas von gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - ich werd auch gar nicht tragesatt sondern hab den Cardigan schon die ganze Woche an, wenn ich unterwegs oder zu Hause bin :D.

      Löschen
  4. Wunderschön geworden! Die kleinen Details sind so toll (Streifen in den Taschen? Wahrscheinlich wär ich für sowas viel zu faul^^).
    Und die Assoziation mit Herbstmeer-Spaziergang ist ganz zauberhaft, du erinnerst mich daran, dass ich mal im Winter nach Ostfriesland will. Hoffentlich nächstes Jahr :-)
    lg ette

    AntwortenLöschen
  5. Deine Version der Jacke ist ganz toll, da krieg ich doch noch Lust an meiner weiterzustricken, die schon ein paar Monate hier herumliegt.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen