Mittwoch, 4. Oktober 2017

Babystricken: Eine Decke für den Neffen

Ist hier grad sehr kinderlastig, aber was soll ich sagen - die Verwandtschaft schläft nicht ;). Natürlich habe ich mich über die Ankündigung, zum vierten Mal Tante zu werden sehr gefreut - ein bisschen besonders vor allem, weil es sich dieses Mal um Nachwuchs auf "meiner Seite" der Familie handelt - meine Schwester ist Mutter geworden.

Zur Begrüßung wollte ich eigentlich eine Decke stricken. Ruhig ein bisschen größer, damit das Kind später auch noch was davon hat. Jaaa, was soll ich sagen.. schlechte Idee! Gestreift, kraus rechts - das langweiligste, größte Strickprojekt ever! Es nahm und nahm gefühlt kein Ende, in den Urlaub mitnehmen konnte ich es nicht (bisschen voluminös fürs Flugzeug) und so gingen einige Abende rein. So ganz pünktlich fertig war sie dann auch nicht, aber jetzt, 5 Wochen später konnte ich die Decke dann beim Erstbesuch persönlich vorbeibringen.



Gestrickt habe ich die Decke aus 16 Knäuel Cool Wool Big von Lana Grossa à 50g - pro Farbe 100 g. Die Endgröße nach dem Waschen ist ca. 106 cm x 135 cm (das war schon auch das, was ich mir anfangs vorgestellt hatte.. nur strick ich einfach zu langsam für sowas!). Mit 3,5 mm Nadeln habe ich ca. 3-4 Monate immer mal wieder daran gesessen.


Die Wolle fasst sich sehr weich und angenehm an - nur in einem Knäuel hatte ich arg viel spleißenden Faden, das war ziemlich nervig. Aber vermutlich ist halt immer mal wieder ein Montagsknäuel dabei.. Damit die Kanten schön werden habe ich die letzte Masche in einer Reihe mit dem Faden vor dem Strickwerk nur abgehoben und in der nächsten Reihe dann gestrickt, das ergibt einen schönen Abschluss.

Die Mama war übrigens sehr begeistert von der Decke, der Kleine hat dazu glaub ich noch keine Meinung.. ;).


Und weil ich das "Hurra, du bist da!"-Paket nicht so ganz ohne was fürs Kind (der Rest war eher für die Mama - selbstgekochtes Tomaten-Sellerie-Sugo, Stilltee, Kompressen für die wunden Brustwarzen etc.) verschicken wollte, habe ich noch schnell (ja, das geht nun wirklich fix!) eine Hose und ein passendes Halstuch fürs Kindelein genäht.
Die Pumphose habe ich nach einem Freebook von Little Bee in der Größe Newborn aus einem Stück dickeren Restejersey genäht, den ich noch im Schrank hatte - die Hose passt auch einem eher kleinen und schmalen Baby (ca. 3000 kg) schon ganz gut, lt. der Mama besser als einige gekauften. Und sie ist schon irgendwie ziemlich süß..

Kommentare:

  1. sehr schön geworden!! hab genau dieselbe für unser Januarbaby gestrickt. Dauert wirklich ganz schön lange, aber dafür kann man stolz sein, wenn man endlich so ein großes Projekt abgeschlossen hat :)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Ich bewundere deine Ausdauer. So ein großes Strickprojekt würde bei mir ewig dauern. Oder erst gar nie fertig werden ;-)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön deine Pumphose geworden ist, vielen lieben Dank fürs verlinken
    Liebste Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. R-E-S-P-E-K-T vor deinem Geduldsfaden!!
    Meiner wäre nach dem ersten Streifen gerissen und ich hätte nen Elefanten oder ne Rassel gestrickt. :D Wie so oft ;)
    Richtig schön ist sie geworden! <3
    Und die Pumphose ist leider geil !!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe schallend gelacht...und trotzdem passt die Hose?
    Decke und Hose sind sehr schön geworden! ;-)))))))))))))))))))

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm? Versteh ich nicht ganz - die Hose hat wirklich gut gepasst!

      Löschen