Mittwoch, 22. März 2017

Frau Fannie, etwas faltig

So, Nummer 2 von meiner To Sew Liste ist fertig. Nachdem mich Nummer 1 (Fotos wollen noch gemacht werden..) in absolute Euphorie versetzt hat, habe ich mich voller Motivation an ein Jerseykleidchen gemacht. Das Ergebnis überzeugt mich leider noch nicht so ganz..

Als Schnittmuster habe ich Frau Fannie von Schnittreif verwendet - und ähnlich wie bei anderen Näherinnen wirft das Kleid bei mir Falten. Vom Tragegefühl ist das absolut ok und mit einem Jäckchen drüber finde ich es auch auf Bildern ganz gut - ohne bin ich allerdings nicht wirklich zufrieden..


Das mag auch am Stoff liegen - der Jersey ist recht dünn, da zeichnet sich einfach viel ab, aber der Schnitt beschert mir Falten unter den Armen/über der Brust (war auch schon Thema in anderen Blogs) - das habe ich erst beim Fotografieren gesehen.
Den Rücken habe ich schon etwas angespasst, da war zuerst noch mehr Stoff am unteren Rücken, ich habe dann die Rundung etwas rausgenommen und die Quernaht neu gemacht - eigentlich müsste ich aber das Schnittmuster ordentlich anpassen und mittig Stoff rausnehmen - das geht dann aber erst beim nächsten Kleid.


Hier sieht man die Problemzonen.. mit nem dünnen Gürtel dürfte sich das etwas kaschieren lassen - habe aber leider gerade keinen farblich passenden..





Ich habe einen eher kurzen Oberkörper und dazu noch ein leichtes Hohlkreuz - nicht so richtig gut kompatibel mit dem Schnitt. Insgesamt liebe ich glaub ich die Teilungsnaht oben/unten nicht. Die Nahtzugabe klappt komisch in der Gegend rum und optisch ist das irgendwie nicht das Gelbe vom Ei. In Uni dunkel fällt das nicht so auf, aber hier mit dem gemusterten Stoff?

Ein Jäckchen kaschiert viel - die Taschen find ich ziemlich lässig. Das Unterteil lässt sich bestimmt auch gut als Basisrockteil benutzen, ob ich das Kleid nochmal so nähe weiß ich allerdings nicht genau. Evtl. aus einem schwereren Stoff (Romanit o.ä.), der dann etwas gnädiger fällt.

Wobei.. auf dem Bild hier mag ichs eigentlich ganz gern. Darf mich also doch sicherlich ab und an auf einem Frühlingsspaziergang begleiten..
Edit: Und unter der Arbeitsbluse macht sichs auch ganz gut. Und damit erfüllt es seinen Zweck auch wieder: Basis-Arbeitsgarderobe mit langen Ärmeln ;).



Und weil grad wieder Mittwoch ist - ab zum Me Made Mittwoch, mal sehen, was die anderen so vollbracht haben :).

Kommentare:

  1. Ich habe bei Jersey-Kleidern oft das gleiche Problem: relativ kurzer Oberkörper, Hohlkreuz und "etwas mehr" Busen... Mir helfen da Brustabäher eigentlich ganz gut, bin aber meistens zu faul um welche einzufügen...
    Aber insgesamt ein sehr schönes Kleidchen! :-D
    VLG
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleidchen gefällt mir eigentlich ganz gut. Der Stoff sieht klasse aus. :) Und mit dem Jäckchen ist es eine wunderbare Lösung, wenn du dich durch die Falten sonst nicht so richtig wohl fühlst. :)
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  3. OH wir sind heut mit demselben Schnitt dabei und wir haben ähnliche Probleme. Dein Stoff ist sehr schön, aber wahrscheinlich wirklich zu dünn! Stehen tut es dir aber sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. OH wir sind heut mit demselben Schnitt dabei und wir haben ähnliche Probleme. Dein Stoff ist sehr schön, aber wahrscheinlich wirklich zu dünn! Stehen tut es dir aber sehr gut!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir, ich hab bei dir mal geguckt - wir hatten ja wirklich ganz ähnliche Feststellungen.. Man wird vielleicht auch etwas perfektionistisch ;).
      Lg Kathi

      Löschen
  5. Oooo die Farbe und das Muster stehen dir wirklich zauberhaft gut <3
    Ich merke immer wieder das ein wenig zeitlicher abstand zu gewissen Projekten Wunder hilft ;)
    Entweder ich akzeptiere es wie es ist oder mir fällt eine kluge Lösung ein wie ich das Problem beheben kann.
    Evtl würde es gehen die Ärmel rauszutrennen und die Schultern zu verschmälern? Vorher vielleicht mal feststecken und anprobieren? Wenn wir im Kostümverleih schultern kurzfristig und reversibel verschmälern mussten haben wir eine Falte in die mitte der Schulter gesetzt. Evtl hilft dir das beim rumprobieren?

    Zum Schnitt, für mein Verständnis sitzt die Ärmelnaht extrem weit aussen und ist sehr schräggeschnitten. hmmm aber das könnte auch eine Vorliebe meinerseits sein. :)

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Spazierengehen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon - an diesem Kleid werd ich wohl nix mehr ändern, dafür erfüllt es seinen Zweck doch ganz gut. Aber falls ich den Schnitt nochmal nähe, werd ich basteln. Die Schultern sind mir auch schon aufgefallen - hätte ich mir eigentlich denken können, die muss ich eigentlich recht häufig ändern und passen auch bei gekaufter Kleidung oft nicht perfekt (bei Schnitten, bei denen das auffällt).

      Danke jedenfalls für die Anmerkungen - ich würde allerdings vermutlich dazu tendieren, ein besser sitzendes Kleid (Else z.B.) mittig zu teilen und nur das Rockteil dranzubasteln, falls mir nach solchen Eingrifftaschen ist.

      Löschen
  6. Schade, dass es nicht so sitzt. Stoff und Schnitt passen eigentlich toll zusammen. Ich kenne das Problem, habe es bei FrauFannie allerdings nicht. Ich habe einige davon im Schrank :-)
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Voll putzig! Gefällt mir echt gut :)

    AntwortenLöschen