Dienstag, 16. Juni 2015

Neu auf den Nadeln: Quicksilver

So Stricknadeln liegen hier ja inzwischen gar nicht mehr lang brach. Serienabend ohne Wolle in den Fingern? Kaum noch vorstellbar.. und selbst wenn ich in Schneckengeschwindigkeit vor mich hinstricke.

Beim letzten Wollkauf für VitaminD#2 sprangen noch drei weitere Garne mit in den Einkaufskorb: Mare, Ginger und Amber, ebenfalls Tosh Merino Light. Farben im Internet sind ja sone Sache, ich war erstaunt, wie perfekt die drei Farben harmonieren. Mare hat sowohl Teile dieses Schwefelgelbs, wie auch des Ockerrots in sich. Perfekt für ein Dreiertuch dachte ich und griff mir die Anleitung zu Quicksilver von Melanie Berg, einem großen asymmetrischen Tuch, bei dem sich Streifen mit Netzkeilen abwechseln.


Nur irgendwie.. werd ich mit meiner Farbwahl noch nicht so richtig warm. Die erste Assoziation war Hogwarts (nur bin ich jetzt nicht eben als großer HP Fan bekannt..), insgesamt bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht besser Farben mit mehr "Wumms" hätte nehmen sollen - dunkelgrau/grau in Kontrast zu Türkis oder so (aber ich kann ja nicht alles in Petroltönen stricken...). Auf der anderen Seite entfaltet sich die Schönheit öfter auch erst im Gesamten, zum Schluss. Also einfach mal weiterstricken.. schließlich brauch ich ein Urlaubsstrickprojekt. (Klar, Portugal.. da freut man sich immer, ein wärmendes Tuch auf den Knien zu haben ;) ).


Der Meister im mehrfarbig stricken bin ich nicht, dauernd vergess ich Garn am Rand mit nach oben zu führen oder verhedder mich ziemlich, so dass ich immer wieder Zeit ins Aufdrillen investieren muss. Aber mich hetzt ja keiner, ich hab ja Zeit..

Farbwunder Mare. Hier sieht man die verschiedenen Töne mal ganz gut.


Kommentare:

  1. Also ich würde ja auch alles in petrol stricken ;).
    Meine Farbkombi wäre es jetzt auch nicht, aber ich bin auch kein großer Fan von senfgelb und rostorange, also sollte man darauf wohl nichts geben. Ich hätte mare und ein petrol genommen, haha!
    Ich bin gespannt wie es dir am Ende gefällt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ich mag Senfgelb und Rost eigentlich schon sehr gerne, drum werd ichs auch noch weiterstricken und dann mal gucken :). Es gibt ja so viel tolle Farbkombinationen, da könnte man ewig Tücher stricken..

      Löschen
  2. Oooh die Farbkombi mag ich sehr! Ich liebe senf und rost! Und Mare ist ja mal eine kleine wunderwaffe! Diese Farbnuancen!

    hmm nicht ganz nachvollziehen kann ich das mit dem Wumms. Die Farben haben doch wums!
    Ob du die Streifen jetzt in zwei grautönen gestrickt hättest und ein türkis für das netz... oder diese Kombination hier... wäre für mich von der Wirkung her gleich. Aber oft ist es so das man sich an neues erstmal gewöhnen muss. ;) Ich finde die vorgehensweise "erstmal weiterstricken" garnicht so doof :) Ich schätze nämlich das erst nach der hälfte des Tuches die wirklich farbwirkung klar wird. Auch sollte man die Art wie man das Tuch dann trägt nicht ausser acht lassen. Das vergesse ich immer ganz gerne *hust*
    Fange mit meiner lieblingsfarbe an ein dreieck zu stricken und nehme für den rand etwas das mir nicht so gut gefällt merke dann beim tragen äääh ja vom anfang eines dreieck tuches sieht man wenig wenn man es sich eng um den Hals schlingt ;)

    Wünsch dir ganz viel spaß beim stricken in portugal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich mag ja Senf und Rost eigentlich auch ziemlich gerne, daher ja die Auswahl. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass das noch wird - grad wenn Mare dann größere Anteile bekommt. Dank dir für die Meinung - wenig wumms fand ich, da wenig krachend (die Farben sind ja alle etwas abgetönt - das mag ich ja auch grad sogern an ihnen), aber es triffts eigentlich nicht ganz.

      Also, ich werd das Ding sicher weiterstricken, oft brauch ich einfach ein wenig Gewöhnungszeit!

      Löschen
  3. Im Grunde hat für mich jede Farbe Wumms die kein Pastel ist. :D

    AntwortenLöschen